Zum Inhalt springen

Aktuelle Gebärden-Seminare

An der Nordseeküste, ….

So beginnt der Refrain eines deutschen Schlagers. Wir möchten mit Euch erkunden, ob dieser eher Klischees bedient oder etwas Wahrheit daran ist. Dank der tatkräftigen Unterstützung einer einheimischen Freundin mit guten Kontakten in der Umgebung, haben wir ein spannendes und unterhaltsames Freizeitangebot zusammengestellt. Das genaue Freizeitprogramm wird zu einem späteren Zeitpunkt noch zur Verfügung gestellt, da detailgetreue Planung derzeit aufgrund Corona noch nicht möglich ist. Infos hierzu finden sich zu gegebener Zeit auf dieser Seite.

Die Region Cuxhaven lädt mit seinen vielfältigen Möglichkeiten ein, sich zu bewegen, den Wind um die Nase wehen zu lassen, mit dem Schiff zu fahren, Museen zu besuchen oder einfach nur Spannendes über Land und Leute zu erfahren.

Das zur Verfügung stehende Wellness- und Fitnessangebot des ausgesuchten Hauses in Verbindung mit dem von uns angebotenen Freizeitprogramm werden den Rahmen für ganzheitlich erholsame und erfahrungsreiche Tage bieten.

Wer mag, kann den Tag unter fachkundiger Anleitung mit Qigong beginnen. Qigong hilft, Geist, Bewegung und Atmung in Einklang zu bringen und ist eine wunderbare Möglichkeit entspannt in den Tag zu starten.

Zum Seminar:

Die Idee ist bekannt: Kommunikation für erwachsene schwerhörige und ertaubte Menschen sowie für CI-Träger ist ein Thema für sich. Im Gegensatz zu Hörenden, die in der Lautsprache miteinander kommunizieren, und Gehörlosen, die in der Regel die Gebärdensprache als Kommunikationsmedium nutzen, haben es erwachsene schwerhörige und ertaubte Menschen sowie CI-Träger deutlich schwerer, denn sie bilden keine Kommunikationsgemeinschaft mit einer einheitlichen, eindeutigen und eigenen Kommunikation. Lautsprachbegleitende Gebärden (LBG) können eine kommunikative Brücke zwischen Menschen bilden. Diese Brücke zu schaffen ist das Ziel des Seminars.

Viele Betroffene haben diese Kommunikationshilfe für sich schon erkannt und bereits einige Kurse besucht. Wenn Freunde und Familie später mit einsteigen wollen, können nicht die gleichen Kurse besucht werden. Hier möchten wir ansetzen, Anfänger und Fortgeschrittene erlernen gleichzeitig in getrennten Kurseinheiten die Grundzüge von LBG bzw. bauen ihre Kenntnisse im Fortgeschrittenenkurs aus. Die Kurse finden in zwei Gruppen statt. Beide Gruppen haben dann Gelegenheit, das Gelernte während des umfangreichen gemeinsamen Freizeitangebotes praktisch anzuwenden. Dabei stehen beide Dozenten unterstützend zur Seite. Aktives gebärden steht also bei den Freizeitaktivitäten im Vordergrund.

Das Team:

Der Dozent Lorenz Lange ist ein erfahrener „alter Hase“ und bietet seit vielen Jahren erprobte LBG-Kurse an, in denen junge und ältere, betroffene und nicht betroffene Menschen Gebärden als ein Kommunikationsmedium kennen und schätzen lernen sowie ausbauen und festigen können.

Die Dozentin Cornelia Pallas hat diese Schule erfolgreich durchlaufen und einen eigenen Weg gefunden, Menschen den Einstieg in und das Erlernen von LBG mit Spaß und Freude zu ermöglichen.

Termin: 11. bis 17. September 2021

Unterbringung: Dünenhof Cuxhaven

Lage:

An der Nordseeküste Im Cuxhavener Ortsteil Berensch liegt der DÜNENHOF in nahezu unberührter Landschaft auf einer natürlichen Düne. Zu jeder Jahreszeit hat das UNESCO Weltnaturerbe „Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer“ seinen besonderen Reiz. Hier kann man die Seele baumeln lassen und zur Ruhe kommen.

Auszeit für Körper und Seele:

Im Dünenhof Ferienhotel ist Erholung für Körper und Seele garantiert. Schwimmbad, Sauna, großzügige Zimmer und leckeres Essen sorgen für Wohlbefinden. Der gesamte Komplex ist weitestgehend barrierefrei gestaltet und bietet ideale Bedingungen, auch für Menschen mit Handicaps. Die verfügbaren Gruppenräume bieten viel Raum für Gemeinschaft, Spaß und Action. Weiterhin bietet die Unterkunft mit vielfältigen Einrichtungen wie zum Beispiel Schwimmbad, Sauna, Minigolf und Kegelbahn die Möglichkeit, abwechslungsreiche Tage dort zu verbringen.

Zimmer:

Alle Zimmer sind ausgestattet mit SAT-TV, Telefon sowie Dusche und WC und unterschiedlich im Erscheinungsbild.

Verpflegung:

Die gastronomische Einrichtung des Hotels lädt bei Halbpension zu regionalen kulinarischen Genüssen ein.

Teilnahmegebühr:

LBG-Seminar einschließlich Übernachtung mit Halbpension (Aufpreis Vollpension 7 Euro pro Person und Tag) sowie umfangreiches Freizeit- u. Wohlfühlprogramm*

Doppelzimmer: 659 €uro/Person

(DZ Zur Alleinbenutzung): 799 €uro/Person

min. Teilnehmerzahl: → 10 Personen max. Teilnehmerzahl: → 20 Personen

Bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl behalten wir uns vor, die Reise bis spätestens 02.08.2021 abzusagen. Bereits bezahlte Teilnehmergebühren werden selbstverständlich erstattet.

Anmeldefrist: 31. März 2021

*enthaltenes Freizeit- und Wohlfühlprogramm (optional: alles darf, nichts muss)

Technische oder wetterbedingte Programmänderungen oder -ergänzungen vorbehalten

Seminarinhalte:

LBG steht für laustprachbegleitende Gebärden. Im Gegensatz zur DGS (deutsche Gebärdensprache), die eine eigenständige Sprache darstellt, wird in der LBG die gesprochene Sprache durch Gebärden unterstützt bzw. begleitet. Im Seminar werden die dafür benutzten Gebärden zu einem großen Teil aus dem Gebärdenschatz der DGS entnommen. Diese sind in vielen Punkten eindeutiger und logischer als viele Gebärden der klassischen LBG.

In dem Seminar „LBG“ wird die Kommunikationsbrücke zwischen erwachsenen schwerhörigen und ertaubten Menschen sowie CI-Trägern und ihren Bezugspersonen im Vordergrund stehen. Das Arbeiten in zwei Gruppen ermöglicht es, auf die individuellen Fähigkeiten der Teilnehmer einzugehen und das Konzept auf diese anzupassen. Dabei ist wesentlich, dass die Kommunikation innerhalb der Gruppen weitestgehend mit Gebärdenunterstützung stattfindet, damit gebärdensprachliche Interaktion bereits geübt und verinnerlicht wird.

Die Gruppe der Anfänger macht sich mit den Grundkenntnissen in LBG vertraut und bekommt einen Einstieg, um schnell in den Kontakt zu hörgeschädigten Menschen zu kommen und die für den Erstkontakt wichtigen Informationen zu erfragen. Kompetenzen in manuellen Kommunikationstechniken wie das deutsche Fingeralphabet fließen immer wieder in den Seminarablauf ein und erweitern so die kommunikativen Fähigkeiten der Teilnehmer.

In der Gruppe der „alten Hasen“ werden bereits erworbene Gebärdenkenntnisse gefestigt und vertieft. Dabei wird individuell auf die Belange der Teilnehmer eingegangen.

Das Unterrichtsziel liegt darin, den Teilnehmern die effektive Anwendung der erarbeiteten Kommunikationstechniken im Alltag zu ermöglichen. Verständigungssituationen sollen durch eigenes aktives Verhalten gestaltet werden, dieses wird an praktischen Beispielen demonstriert und geübt. Diese gezielten Informationen helfen, Missverständnisse und Konflikte zu vermeiden.

Im anschließenden Freizeitprogramm, welches Bestandteil des Seminars ist, steht für beide Gruppen die Anwendung des Gelernten im Vordergrund. Auch hier steht im Vordergrund, dass die Kommunikation innerhalb der gesamten Gruppe weitestgehend mit Gebärdenunterstützung stattfindet, damit die gebärdensprachliche Interaktion bereits geübt und verinnerlicht wird.

Weitere Hilfen zur Verständigung aus angrenzenden Bereichen, die nicht Teil dieses Seminars sein können (Absehen, Hörtaktik, Sozialisation Hörgeschädigter usw.), werden als Diskussionsgrundlage gesondert vorgestellt und individuell einbezogen.